Feste feiern, wie sie fallen

Zu jeder Jahreszeit finden in Deutschland beliebte Feste statt, die jede Menge Besucher anlocken. Viele davon finden jährlich statt.

Krämerbrückenfest in Erfurt

Jedes Jahr im Juni lädt die Landeshauptstadt Erfurt Besucher zum Krämerbrückenfest. Die Krämerbrücke ist eines das Wahrzeichen der Stadt. Sie ist die längste bebaute und bewohnte Brücke in Europa. Sie ist 120 Meter lang und mit 62 pittoresken Häuschen bebaut. Teilweise sind sie bewohnt oder es sind kleine Läden angesiedelt. Auf und rund um die Brücke, die im historischen Stadtkern liegt, herrscht zum Fest ein mittelalterliches Flair. Gaukler, Ritter, Handwerker, Musikanten und Artisten bieten alte Kunst und attraktive Show-Einlagen. Die komplette Brücke ist dafür kunterbunt geschmückt. Die kleinen Ladengeschäfte auf der Krämerbrücke bieten allerlei Leckereien Naschwerk, Thüringer Spezialitäten und Handwerkliches an.

Zwiebelmarkt in Weimar

Am zweiten Oktoberwochenende findet in Weimar der Zwiebelmarkt vor dem Schloss statt. Hier dreht sich alles um die Zwiebel, die viele Menschen in Scharen anlockt. Gleich ob in der Suppe, auf dem Kuchen, als Gesteck oder im Zwiebelzopf. Der historische Markt bietet ein attraktives Bühnenprogramm und Straßenkünstler. Daneben sind viele Händler, wie etwa die Heldrunger Zwiebelbauern, aus ganz Deutschland zugegen. Jährlich wird eine Zwiebelmarktkönigin gekürt. Seit 1990 gehört der Weimarer Stadtlauf zum Programm. Hier spurten über 2.000 Läufer über eine Strecke von elf Kilometern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.