Hannover Schützenfest — engagiert seit 1528

Das Schützenfest in Hannover gilt als das größte Schützenfest der Welt. Der Schützenplatz ist etwa zehn Hektar groß. Bis ins 16. Jahrhundert reicht die Tradition zurück, denn seit 1529 gibt es das beliebte Schützenfest in Hannover. Jedes Jahr besuchen weit über eine Million Gäste aus aller Welt das zehntägige Event. Die Schützenmarsch-Strecke ist fast vier Kilometer und der Zug über zehn Kilometer lang. Sage und schreibe 12.000 Teilnehmer begleiten den Zug. Sind die ersten Kapellen am Ziel angekommen, laufen die letzten erst los. Aus ganz Deutschland nehmen Schützenvereine an diesem Fest teil.

Das Schützenfest-Maskottchen

Maskottchen sind seit jeher Botschafter, Sympathiefiguren und haben einen enormen Wiedererkennungswert. Seit 1976 ist der Ballerkalle das Maskottchen beim Schützenfest in Hannover. Der Ballerkalle stellt eine laufende Schießscheibe mit einem Schützenhut dar. Das beliebte Maskottchen gibt es auch als Plüschversion und als Anstecknadel.

Schießstände und weitere Publikumsmagnete

Das Schützenfest in Hannover ist ein interessantes Spektakel, bei dem jedes Jahr im Juli der Meisterschütze gekürt wird. Es gibt hier viele Festzelte, die Essen und Getränke anbieten. Daneben gibt es Fahrgeschäfte in Form von einer Achterbahn, Riesenrad, Geisterbahn, Kaspertheater, Hau den Lukas und viele weitere Attraktionen. Ferner kann man an den Schießständen seine Zielgenauigkeit unter Beweis stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.