Kirmes in Deutschland — Jubel, Trubel, Heiterkeit

Die Kirmes wird alljährlich in Deutschland in nahezu jedem kleinen Dorf gefeiert. Seit dem Mittelalter entwickelte sich das Kirchweihfest, so wie man es heute mit Marktbuden, Geisterbahnen, Karussells und anderen Fahrgeschäften kennt. Besucher können dort Essen und Trinken, Süßigkeiten, Andenken und andere Waren kaufen. Sie findet meist im Herbst statt und dauert etwa drei bis fünf Tage.

Eigentlich war die Kirmes mal das Fest für die Einweihung der Dorfkirche, auch Kirchweihmesse genannt. Hier bat ein Priester Gott um den Segen für das Gebäude, sodass es als Kirche genutzt werden konnte. An diesem Tage versammelte sich das ganze Dorf auf dem Dorfplatz, um zu feiern, zu tanzen und zu essen. Es arbeitete niemand und für die Bauern waren es meist die einzigen freien Tage im Jahr. Auch heute beginnen viele Kirmesfeste mit dem Gang in die Kirche.

Die Kirmes ist heute noch beliebt und ein Fest für die Familie, einschließlich Verwandtschaft. Es wird gebacken und die gute Stube wird herausgeputzt. Im 18. Jahrhundert strichen die Menschen sogar ihre Häuserfassade.

Ein wichtiger Teil der Kirmes — die Schausteller

Gaukler und Schausteller führten einst Kunststücke vor, zeigten Theaterstücke und dressierte Tiere. Die Kirmes war je nach Ort mit Traditionen verbunden. Einige Orte machten Umzüge und inszenierten Bräuche, die teilweise bis heute erhalten sind. Schießstände, Wurfbuden, Schaukeln und Karussells gab es bereits im 19. Jahrhundert. Diese sind auch heute in nahezu jedem Dorf zu finden. Auf größeren Kirmesfesten stehen Achterbahn und Riesenrad.

Auch noch heute leben die Schausteller während der Kirmeszeit traditionell in ihren Wohnwagen. Sie ziehen mit ihren Fahrgeschäften und Buden von Kirmes zu Kirmes. Die Schausteller sind in der Regel Familienbetriebe, die das Geschäft von Generation zu Generation weiterführen.

Große Kirmes-Events

Die Cranger Kirmes in Herne gehört zu den größten Festen in Deutschland. Sie wird am ersten August-Wochenende eröffnet. Hier dreht sich das meiste um Pferdemarkt und Reitsport. Jedoch gibt es hier alles, was zu einem gelungenen Kirmesfest dazu gehört.

Auch die Düsseldorfer Rheinkirmes gehört zu den großen Kirmesveranstaltungen. Das Highlight ist hier der historische Schützenumzug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.